24 November 2003

Ohrenschutz in Tablettenform

Sechshundert US-Marinesoldaten wurden für eine Testreihe Ende 2003 eingeschrieben, bei der sie Tabletten einnehmen sollen, um ihr Gehör bei Schießübungen zu schützen.

Die neue Pille könnte teilweisen oder völligen Schutz gegen Hörverlust durch großen Lärm gewähren. Tierversuche mit den Tabletten haben bislang ermutigende Ergebnisse gezeigt.

Unter der Leitung einer Forschergruppe werden die Marines ihren üblichen Gehörschutz bei den Schießübungen täglich für zwei Wochen mit der Behandlung ergänzen, berichtet CNN.com.

Allgemein büßen rund 10 Prozent der Soldaten trotz Ohrstöpsel durch die Schießpraxis einen Teil ihres Gehörs ein. Die Forscher erwarten, dass die Behandlung einen erweiterten Schutz bietet und somit die Zahl der Marinesoldaten verringert, die an Hörverlust leiden. Allerdings werden die Tabletten die Ohrstöpsel niemals ganz ersetzen können.

Die Forscher hoffen, dass die neue Behandlung die natürliche Abwehrkraft des Ohres gegen schädigende Sauerstoffmoleküle, die sich durch starke Lärmbelastung oftmals im Ohr bilden, schützen kann.

Lärmbedingter Hörverlust ist ein häufig vorkommender Arbeitsschaden. Laut des US-amerikanischen Gesundheitsstatistik-Zentrums "U.S. National Center for Health Statistics" führen rund 33 Prozent der von Hörverlust betroffenen Menschen ihr schlechtes Gehör auf exzessiven Lärm zurück. Die Forscher hoffen, dass die Ohrstöpsel zusammen mit der zusätzlichen Tablettenbehandlung einer großen Zahl an Personen, die ein lautes Arbeitsumfeld haben, helfen werden.

Quelle: www.cnn.com/health 19. Oktober 2003, "Pill Sought to Cut hearing Loss From Noise' & National Health Interview, Survey, Serie 10, Nummer 188.

Erhalten Sie unsere News zum Thema Schwerhörigkeit

Sie möchten mehr von uns zum Thema Schwerhörigkeit wissen? Abonnieren Sie unseren Newsletter
Bestehen Sie unseren Hörtest?
Machen Sie unseren Hörtest
Bestehen Sie unseren Hörtest?
Machen Sie unseren Hörtest
Hör Schwerhörigkeit zu
Hör Schwerhörigkeit zu
Regelmäßig den hear-it-Newsletter erhalten.