01 März 2021

Welttag des Hörens 2021: Hörgesundheit für Alle!

Am 03. März ist Welttag des Hörens. Die Aufforderung der WHO zum diesjährigen Aktionstag lautet: Testen Versorgen Kommunizieren.

In wenigen Tagen ist wieder Welttag des Hörens. Der Aktionstag wird am 03. März unter dem Motto „Hörgesundheit für Alle! Testen Versorgen Kommunizieren.” gefeiert.

In diesem Jahr markiert der Welttag die Veröffentlichung des ersten WHO World Reports zum Thema Hören, der gleichzeitig ein weltweiter Aufruf zur Bekämpfung von Schwerhörigkeit und Ohrenkrankheiten in allen Lebensphasen ist.

Einmal jährlich initiiert die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den Welttag des Hörens. Das Ziel des Aktionstages ist, die breite Öffentlichkeit über das Thema zu informieren und Maßnahmen zur Vorbeugung von Hörverlust und einer verbesserten Hörgesundheit zu fördern.

Leitsätze

Folgende Punkte werden am diesjährigen Welttag des Hörens besonders betont:

  • Gutes Gehör und Kommunikationsfähigkeit sind in allen Lebensphasen wichtig.
  • Schwerhörigkeit und damit verbundene Ohrkrankheiten können durch vorbeugende Maßnahmen wie beispielsweise Schutz vor lauten Geräuschen, gute Hörgesundheitspraxis und Immunisierung verhindert werden.
  • Gegen Schwerhörigkeit und damit verbundene Ohrkrankheiten kann am besten vorgegangen werden, wenn sie rechtzeitig entdeckt und richtig behandelt werden.
  • Personen, bei denen ein erhöhtes Risiko für einen Hörverlust besteht, sollten ihr Gehör regelmäßig überprüfen lassen.
  • Personen, die an einer Hörminderung (oder damit verbundenen Ohrkrankheiten) leiden, sollten sich von einem Gesundheitsdienstleister behandeln lassen.
  • Die Zahl der Menschen, die mit einem unbehandelten Hörverlust und Ohrkrankheiten lebt, ist schlichtweg unakzeptabel. Zeitnahe Handlung ist erforderlich, um Schwerhörigkeit in allen Lebensphasen vorzubeugen und zu behandeln.
  • Die Investierung in kosteneffiziente Eingriffe wird Schwerhörigen zu Gute kommen und der Gesellschaft als Ganzer finanzielle Gewinne einbringen.
  • Integration von patientenzentrierter Ohr- und Gehörpflege in nationale Gesundheitspläne für die allgemeine Krankenversicherung.

Welttag des Hörens in Deutschland

In Deutschland jährt sich der Welttag des Hörens 2021 zum elften Mal. Anlässlich der Veröffentlichung des ersten WHO-Reports zum Thema Hören findet eine Diskussion mit Vertretern des Deutschen Bundestags und Gesundheitsexperten am 03. März um 13 – 14 Uhr statt.

An der Expertenrunde nehmen teil:

  • Prof. Dr. med. Claudia Schmidtke, MdB, Patientenbeauftragte der Bundesregierung,
  • Dr. Roy Kühne, MdB, Berichterstatter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für Pflege, Heil- und Hilfsmittel im Ausschuss für Gesundheit des Deutschen Bundestages,
  • PD Dr. med. habil. Jan Löhler, Direktor Wissenschaftliches Institut für angewandte HNO-Heilkunde (WIAHNO),
  • Dr. Stefan Zimmer, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes der Hörsysteme-Industrie.

Die Diskussion ist digital zugänglich. Das Anmeldeformular zur Debatte finden Sie hier: https://welttag-des-hoerens.de/lunch-debate/.
Hier finden Sie mehr Information zum Welttag des Hörens auf Englisch und auf Deutsch.

Quellen: www.who.int und www.welttag-des-hoerens.de.

 

Erhalten Sie unsere News zum Thema Schwerhörigkeit

Sie möchten mehr von uns zum Thema Schwerhörigkeit wissen? Abonnieren Sie unseren Newsletter
Bestehen Sie unseren Hörtest?
Machen Sie unseren Hörtest
Hör Schwerhörigkeit zu
Regelmäßig den hear-it-Newsletter erhalten.
Wie gut ist Ihr Gehör?
Bestehen Sie unseren Hörtest?
Machen Sie (schnell und einfach) unseren Hörtest