WHO: Das Auftreten von Schwerhörigkeit im Erwachsenenalter hat großen Einfluss auf unser Leben

Das Entstehen einer Schwerhörigkeit im Erwachsenenalter gehört zu den zehn Leiden, die den größten Einfluss auf unser Leben haben.

Laut des "European Health Report 2005", herausgegeben von der Weltgesundheitsorganisation (WHO), gehört das Auftreten einer Schwerhörigkeit im Erwachsenenalter zu den zehn Leiden, welche die meisten Konsequenzen für die Betroffenen in 47 der 52 Europäischen Länder haben.

In Monako steht Schwerhörigkeit auf Platz Drei und auf Platz Vier in Israel und San Marino. Auf Platz Fünf steht Schwerhörigkeit sogar in zwölf Ländern. Dazu gehören Österreich, Frankreich, Griechenland, Deutschland, Italien, Portugal, Schweden und die Schweiz. In den Übrigen Ländern variiert die Platzierung zwischen dem sechsten und zehnten Platz.

In den meisten Platzierungen waren es nur Depression, Herzkrankheiten und Störungen im Gehirn, die laut der Untersuchung einen noch höheren Einfluss auf die Lebensqualität der Betroffenen haben.

Die Stichprobe, durchgeführt von der Weltgesundheitsorganisation, zur Bewertung des Einflusses verschiedener Krankheiten, wurde mit der DALY-Methode ("disability-adjusted life year") durchgefürt. Hierbei wird Zeit als Faktor zur Bemessung einer chronischen Krankheit genutzt. Sowohl Lebenszeit, die durch die Erkrankung verloren geht, als auch die Zeit, in welcher der Betroffene mit der Erkrankung leben muss, werden dabei mit eingerechnet. Ein DALY entspricht demnach einem Jahr verlorenen gesunden Leben.

Weiterlesen: