13 September 2006

Woche des Hörens

14 Millionen Bundesbürger haben eine Hörminderung, aber nur ein kleiner Teil unternimmt etwas dagegen. Eine bundesweite Aktionswoche will Aufmerksamkeit auf das Thema lenken und Menschen zum Handeln motivieren.

Vom 18. bis 22. September 2006 wird in ganz Deutschland eine Aktionswoche zum Thema Hören durchgeführt. Die Woche des Hörens soll die öffentliche Aufmerksamkeit rund um das Thema Schwerhörigkeit schärfen.

Im Rahmen der Veranstaltung finden in vielen Städten Hörtest-Aktionen statt, bei denen sich jeder sein Gehör kostenlos testen lassen und sich unverbindlich über Hörminderungen, Hörgeräte und Gehörschutz-Möglichkeiten informieren kann.

Tatsache ist: Viele Menschen nehmen ihre Schwerhörigkeit nicht wahr, andere wollen das Thema verdrängen und ziehen sich in die Isolation zurück.

Oft schämen sich jüngere Menschen für ihre Schwerhörigkeit und fürchten eine Diskriminierung auf dem Arbeitsmarkt. Häufige Folge: Eine deutliche Minderung der Lebensqualität.

Die unauffälligen, modernen Digitalhörgeräte hingegen sichern in jedem Lebensalter Aktivität, Lebensfreude und Unabhängigkeit.

Die bundesweite Aktionswoche wird von der Fördergemeinschaft Gutes Hören (FGH) in Kooperation mit dem Forum Besser Hören, dem Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte e.V. und dem Deutschen Grünen Kreuz e.V. veranstaltet.

Quelle: www.woche-des-hoerens.de, 20.08.2006

Erhalten Sie unsere News zum Thema Schwerhörigkeit

Sie möchten mehr von uns zum Thema Schwerhörigkeit wissen? Abonnieren Sie unseren Newsletter
Bestehen Sie unseren Hörtest?
Machen Sie unseren Hörtest >
Bestehen Sie unseren Hörtest?
Machen Sie unseren Hörtest >
Hör Schwerhörigkeit zu
Hör Schwerhörigkeit zu
Regelmäßig den hear-it-Newsletter erhalten.